Tipps für Geschäftsreisende

Jedem ist der Unterschied zwischen Urlaubs- und Geschäftsreise bekannt, obwohl Firmen und Angestellte heute zunehmend eine Mischform anstreben (bleasure = Business & Pleasure), einen neuen Trend, der die Bedürfnisse des Geschäftsreisenden mit Annehmlichkeiten kombiniert.

Geschäftsreise bedeutet Zeitplanung, damit man während des Aufenthalts Probleme und Missverständnisse vermeidet und die Arbeit während der Reise erfolgreich ist.

  1. Reisedokumente

Manchmal entscheidet sich ein Reisetermin kurzfristig, also sollte man die Reisedokumente stets griffbereit haben: Personalausweis und Reisepass. Man sollte sich erkundigen, ob ein Visum benötigt wird und welche Dokumente man dafür vorlegen muss, z.B. Länge des Aufenthalts, Zweck der Reise, Arbeitsvertrag, Reservierungen, Ablauf der Gültigkeit beim Pass usw. Ist man aufs Auto angewiesen, empfiehlt es sich, den Führerschein dahingehend zu überprüfen, ob er im jeweiligen Ausland gültig ist.

  1. Zum Anlass passender Koffer

Das Kofferpacken für eine Geschäftsreise unterscheidet sich von der Vorbereitung einer Vergnügungsreise. Überprüfen Sie das von der Fluggesellschaft akzeptierte Maximalgewicht und erkundigen Sie sich, was im Handgepäck mitgenommen werden darf. Wenn Sie Computer, Elektrogeräte und wichtige Dokumente im Handgepäck mit sich führen, achten Sie auf die Sicherheitsbestimmungen.

  1. Die Wahl des Hotels

Bei solchen Reisen muss man oft arbeiten, wenn man es am wenigsten erwartet. Daher sollte man das Hotel sorgfältig  auswählen, da es nicht nur der Ort ist, wo man schläft. Suchen Sie ein Hotel in günstiger Lage aus, damit Sie die relevanten Firmen bequem erreichen. Prüfen Sie, ob das Hotel über eine gute Internetverbindung verfügt, einen Konferenzraum, Parkplätze, Wäscheservice und flexiblen Küchendienst.

  1. Rund-um-die-Uhr-Verbindung

Auf Geschäftsreisen ist es sehr wichtig, dass Computer, Smartphone, Tablet oder andere Elektrogeräte mit dem Internet verbunden sind. Somit besteht immer Kontakt zur Firma und zu Leuten, mit denen Sie unterwegs arbeiten. Manchmal empfiehlt es sich, mit dem Telefonanbieter einen Roaming-Tarif zu vereinbaren oder vor Ort eine Sim-Card zu kaufen. Sie sollten aber einige Sicherheitsvorkehrungen treffen, insbesondere wenn es sich um vertrauliche Informationen handelt. Vermeiden Sie die Nutzung öffentlicher Computer und Netzwerke, so dass nur Sie und andere berechtigte Personen Zugang zu den Daten haben

  1. Internationale Reiseversicherung

Bei Auslandsreisen raten wir, dass Sie Ihre Firma bitten, für Sie eine internationale Reiseversicherung abzuschließen. Wenn Sie einen Arzt benötigen oder einen Unfall haben, können Sie ohne großen finanziellen Aufwand ein Krankenhaus besuchen. Dieses Risiko sollte man besser vermeiden. Falls die Firma Sie nicht versichert, tun Sie es selbst. Sie sind normalerweise nicht teuer und man zahlt entsprechend der Zeit, die man im Ausland ist.